Beleggeburten

Für mich ist es wichtig Zeit zu haben für eine persönliche und individuelle Vorbereitung der Eltern auf das grosse Ereignis, die Geburt. Das Paar lernt mich als Hebamme bei einem Erstgespräch und individuell vereinbarten Schwangerschaftskontrollen kennen und kann ein Vertrauensverhältnis aufbauen. Wünsche und Ängste können gemeinsam besprochen werden. Ab der 36. Schwangerschaftswoche bin ich in Abrufbereitschaft (Pikett), bei Geburtsbeginn wissen die Eltern genau wohin wenden und können auf mich zur Geburtsbegleitung zählen. Die persönliche und kontinuierliche Betreuung soll die Geburt des Kindes zu einem natürlichen, ruhigen und schönen Erlebnis werden lassen. 

 

Ich bin der Spitalgruppe FMI angeschlossen, im schönen Berner Oberland im Spital Frutigen. In einer sehr familiären kleinen Geburtenabteilung kommen jährlich rund 300 Kinder zur Welt, viele von ihnen im Wasser. Nach der Geburt stehen den Eltern Zweierzimmer und ein schönes Familienzimmer zur Verfügung um das Baby kennenzulernen und sich zu erholen. Nach Absprache stehe ich auch nach Spitalaustritt für die Begleitung im Wochenbett Zuhause zur Verfügung und helfe mit beim Start in eine erfüllende Familien- und Stillzeit.

 

Baby mit Body liegt auf einer Decke