Low-Level-Lasertherapie

Die Low-Level-Lasertherapie ist eine nebenwirkungsfreie Regulationstherapie, welche zur Reaktivierung der Stoffwechselaktivitäten im Körper und zur Anregung der Selbstheilungskräfte eingesetzt wird

 

Low-Level-Laserlicht ist ein Licht mit besonderen Eigenschaften. Es ist sehr energiereich und kann sichtbar oder unsichtbar sein. Durch die Low-Level-Lasertherapie wird der Stoffwechsel der Zellen beeinflusst und fördert dadurch die Abwehr von Erkrankungen und deren Heilung. Mit dem Therapielaser wird keine Wärme erzeugt und weder Gewebe abgetragen noch zerstört. Die Anwendung ist daher völlig schmerzfrei und bei richtiger Anwendung frei von Nebenwirkungen. Somit kann diese Therapieform in verschiedensten Bereichen in Schwangerschaft und Wochenbett eingesetzt werden.

 

Sie hilft unter anderem bei wunden Brustwarzen, Milchstau, Brustentzündung, Hämorrhoiden, Dammschnitten oder Dammrissen. Die Low-Level-Lasertherapie kann ebenfalls bei schlecht heilenden Narben, Ischiasbeschwerden oder Symphysenschmerzen eingesetzt werden. Auch Ihr Baby kann bei einem schlecht heilenden Nabel oder einer Windeldermatitis davon profitieren.

 

 

pexels-kampus-production-7919595_edited.jpg